DOPPELKOPF SPIELREGELN PDF

Hier finden Sie einige interessante Präsentationen, Artikel, Grafiken und Unterlagen, um sich näher mit dem Spiel und dem Doppelkopf-Verband vertraut . Doppelkopf ist in Deutschland ein sehr beliebtes Kartenspiel und existiert in das anders als zum Beispiel Skat keine einheitlich feststehenden Regeln besitzt. Doppelkopf – Anleitung. Spielvorbereitung. Mit /join Spielregeln. Das Doppelkopfblatt Doppelkopf wird mit vier Spielern gespielt. Im Normalspiel spielen die.

Author: Dabei Doujin
Country: Switzerland
Language: English (Spanish)
Genre: Politics
Published (Last): 18 June 2013
Pages: 318
PDF File Size: 12.32 Mb
ePub File Size: 3.36 Mb
ISBN: 834-8-27337-514-3
Downloads: 94337
Price: Free* [*Free Regsitration Required]
Uploader: Doshakar

Die Fuchstreff Doppelkopf-Hilfe

Zusammengetragen wurden sie von erfahrenen Spielern im Fuchstreff. U noch unbekannten Partner Signale gibt, wie er sich zu verhalten hat.

Das bedeutet, er nimmt einen Teil des Kartenstapels von oben und packt ihn nach unten. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass der Geber beim Mischen nicht geschummelt hat. Keine 90, Keine 60, Keine 30, schwarz. Ansagezeitpunkt Ab Spielbeginn darf jede Ab- bzw. Sagt ein Spieler z.

BrettspielWelt

Abwerfen bedeutet, dass man eine Karte einer anderen Fehlfarbe dazu gibt. Diese Karte ist immer niedriger als die angespielte Farbe. Alleinspieler Der Spieler, der allein gegen die drei anderen Spieler spielt. Alte, die Die Kreuz Dame wird auch die Alte genannt.

Gemeinsam bilden sie nun die Re-Partei, ganz gleich wie die Kreuz Damen doppeliopf sind. Sollte kein Spieler die Armut kaufen wollen, wird neu gegeben. Wenn Trumpf ausgespielt wurde, muss man auch Trumpf bekennen. Bedienpflicht Beim Doppelkopf gibt es eine Bedienpflicht. Nur wenn nicht bedient werden kann, darf gestochen oder abgeworfen werden.

Doppelkopf Regeln

Blatt Alle Spielkarten zusammen werden Blatt genannt. Beim Doppelkopf besteht das Blatt in der Regel aus 48 Karten. Bei einem Bockspiel werden die Punkte in der Spielabrechnung verdoppelt. Oftmals ist es nach Nullspielen bzw. Je nach Region gibt es auch noch weitere Bezeichnungen. Doppelkopf Doppelkopf ist nicht nur der Name des Spiels, sondern auch ein bestimmter Stich. Macht man einen Stich mit mindestens 40 Augen, nennt man diesen Stich einen Doppelkopf.

Doppelbock Steigerung des Bocks. Wie auch schon beim Bock, muss vorher ausgemacht werden, wann es zu einem Doppelbock kommt. Beim Spiel ohne 9en gibt es nur 4 Fehlkarten in Herz, da die beiden 10er Trumpf sind.

  ATEN VE600A PDF

Somit muss jeder Spieler genau ein Herz auf der Hand haben, damit der Stich gelingt. Kreuz, Pik, Herz und Karo. Farbsolo Das Farbsolo bzw. Fehlfarbe Die Spielfarben, die im aktuellen Spiel keine Trumpffarben sind, werden Fehlfarben genannt.

Somit sind Kreuz, Pik und Herz Spielregelm. Je nach Spielvariante gibt es also unterschiedliche Fehlkarten. Fehlstich Ein Stich bei dem kein Trumpf gelegt wurde. Fuchs Ein Karo As wird auch Fuchs genannt.

Geber Wer die Karten austeilt, wird Geber genannt. Die Rolle des Gebers wechselt nach jedem Spiel im Uhrzeigersinn. Gegenpartei Die Gegenpartei ist nichts anderes als die gegnerischen Spieler. Sobald ein Genscher angesagt wurde, kehrt sich die Trumpfreihenfolge um. Gespaltener Arsch Pro Spiel sind Augen zu holen. Haben beide Parteien am Ende eines Spiels jeweils genau Punkte, nennt man dies gespaltener Arsch.

Gewinnstufen In der Spielabrechnung gibt es verschiedene Gewinnstufen, die jeweils einen Punkt einbringen. Dieser Stich wird Kennenlernstich genannt und erst danach beginnt der An- und Absagezeitraum. Kennenlernstich So wird bei einer Hochzeit der erste Stich genannt, der nicht an den Spieler mit den beiden Kreuz Damen geht. Mit diesem Kontra zeigt man nicht nur spielrdgeln Partner, dass man zusammen spielt, es gibt auch 2 Extra-Punkte in der Spielabrechnung.

Bei einem Normalspiel sind es die beiden Spieler, die die Kreuz Damen nicht besitzen, bei einem Solo sind es die drei Gegenspieler und bei einer Armut sind es die beiden Spieler, die die Armut nicht gekauft haben.

Sollte im gleichen Spiel spielrwgeln anderer Spieler sein Pflichtsolo spielen wollen, so hat dieses immer Vorrang.

Doppelkopf-Hilfe

Hat keiner der vier Spieler einen Vorbehalt, wird ein Normalspiel gespielt. Nullspiel Bekommt keine der beiden Parteien in der Spielabrechnung Punkte, spricht man von einem Nullspiel. Die 9en werden aus dem Spiel genommen. Im Laufe dieser Runden muss jeder Spieler ein Solo spielen. Dieses Solo wird Pflichtsolo genannt. Mit diesem Re zeigt man nicht nur seinem Partner, dass man zusammen spielt, es gibt auch 2 Extra-Punkte in der Spielabrechnung.

Bei einem Normalspiel sind es die beiden Spieler, die die Kreuz Damen besitzen, bei einem Solo ist es der Solist und bei einer Armut sind es der Spieler mit der Armut und der Spieler, der die Armut gekauft hat.

  ANSI TIA-1179 PDF

In der Regel buttert man dem Partner bzw. Manchmal buttert man jedoch auch dem Gegner, um z. Im seltenen Fall dass eine Partei genau einen Stich gemacht hat, dieser Stich allerdings 0 Augen hatte, wurde das Spiel nicht schwarz verloren, auch wenn alle Augen bei der Gegenpartei gelandet sind. Solist Der Spieler, der ein Solo und somit allein spielt, wird Solist genannt. In einigen privaten Runden gibt es auch noch weitere Sonderpunkte, spielrebeln z. Spielabrechnung Am Ende eines jeden Spiels gibt es eine Spielabrechnung.

So gibt es z. Spielfarbe Spielregeon Doppelkopf-Blatt besteht aus 4 verschiedenen Spielfarben: Stich jeder Spieler legt eine Karte.

In diesem Fall meldet man keinen Vorbehalt an. Die Gegner gehen von einem Normalspiel aus, in Wirklichkeit wird aber ein Karo-Farbsolo gespielt, ohne dass sie es zu Beginn des Spiels wissen.

Sollte jedoch zuvor ein anderer Spieler einen Vorbehalt haben, darf man weder eine Hochzeit noch eine stille Hochzeit spielen. Bei einem Farbsolo kann man auch eine andere Farbe als Trumpffarbe festlegen und bei einem Damen- oder Bubensolo gibt es keine Trumpffarbe. Bei einem Normalspiel sieht die Trumpfreihenfolge wie folgt aus: Je nach Spielart kann sich diese Reihenfolge unterscheiden.

Farbe nicht bedient Vorhand Bezeichnung der Position eines Spielers. Wer die erste Karte eines Stichs legt, sitzt in Vorhand. Volle Die 10en und Asse werden Volle genannt, da sie jeweils 10 bzw. Vorbehaltsfrage Vor jedem Spiel gibt spirlregeln die Vorbehaltsfrage. Hier wird jeder Spieler nacheinander gefragt, ob er einen Vorbehalt hat.

Hat kein Spieler einen Vorbehalt, wird ein Normalspiel gespielt. In privaten Runden wird diese Regel gelegentlich auch lockerer ausgelegt, wenn man sich splelregeln. Zweite Dulle sticht Dies ist ebenfalls eine Sonderspielregel. Im Gegensatz zu jeder anderen Karte geht hier also der Stich an den Spieler, der die Dulle zuletzt gelegt hat.